Die charakteristische Aufgabe der Verbrauchsabrechnung ist die Abrechnung der Wasserverbräuche von Kunden. Dazu gehört auch die Auskunftserteilung, sowie die Verwaltung der Kundenstammdaten.

Hierzu stehen Ihnen unsere Sachbearbeiterinnen gerne zur Verfügung:

  • Frau Düll: Tel. 09831 6781 4161
  • Frau Kluczynski: Tel. 09831 6781 4162                                                                       wasserzaehler

 

 

Verlängerung der Eichgültigkeit bei Wasserzählern
Jeder Wasserzähler unterliegt der Mess- und Eichverordnung (MessEV). Die Eichung von Messgeräten hat nur bis zum Ablauf der Eichgültigkeitsdauer (kurz: Eichfrist) Gültigkeit. Diese beträgt bei einem Kaltwasserzähler 6 Jahre.

Vor Fristablauf kann der Wasserversorger eine Verlängerung der Eichgültigkeit beantragen. Mittels einer Stichprobenprüfung bei einer staatlich anerkannten Prüfstelle werden die Wasserzähler per Zufallsstichprobe geprüft. Bei bestandener Prüfung verlängert sich die Eichgültigkeit für alle Geräte des Loses (zusammengefasste verschiedene Zähler gleicher Bauart und Größe unter vergleichbaren Einsatzbedingungen/Wasserqualität) um weitere 3 Jahre. Der Eichstempel wird dabei nicht erneuert, da er lediglich die letzte Eichung dokumentiert und keine Angaben über das Ende der Gültigkeit gibt.

Ob Ihr Wasserzähler betroffen ist und eine Eichfristverlängerung erhalten hat, können Sie der folgenden Auflistung (Seriennummer Kaltwasserzähler) entnehmen.

Eichgültigkeit

 

Nach Ablauf der 3-jährigen Eichfristverlängerung kann nach einer weiteren erfolgreichen Stichprobenprüfung die Eichfrist erneut verlängert werden. Bei diesem Vorgang werden die Kosten verringert, ohne die Verlässlichkeit der Messgeräte zu gefährden.

Die Reckenberg-Gruppe, die Gnotzheimer Gruppe, die Pfofelder Gruppe und die Büchelberger Gruppe werden jährlich die amtliche Stichprobenprüfung gemäß MessEV nutzen.

Wasserzähler